fbpx
KUNDEN-LOGIN  \/ 
x
x

Überblick "Grundwissen II"

Solides Wissen ist einer der Grundpfeiler des Erfolgs. Viele Zusammenhänge erschließen sich besser, wenn man von einer allgemeinen Bildung ausgeht und die grundsätzlichen Fakten kennt. Ausgehend von Menüpunkt "Grundwissen I" erweitern wir unseren Überblick nun in diesem Menüpunkt.

Das "Grundwissen II" widmet sich der Grundkenntnisse, die für das Handeln an der Börse wichtig sind. Da dieses Gebiet riesengroß ist, werden wir zuallererst einen Überblick und eine Struktur schaffen. Dieser Überblick bietet einen soliden Anfang, auf dem man dann sein Fachwissen aufbauen kann. Den erweiterten Aufbau des Fachwissens um die Börse und das Trading machen wir dann im Fortgeschrittenenbereich. Dieser gliedert sich dann in die Menüpunkte: "Börsenwissen 1 und 2, Einstellung, Erfolgskonzepte, Erfolgsmentalität, Training, charttechnische Muster, Tradingtechniken, Trading, Fehlerquellen im Detail".


Wie entstehen Bewegungen am Markt, die wir für unser Trading nutzen können und welche Bereiche müssen zu welchem Zeitpunkt Beachtung finden klären wir in unserem Artikel:

Faktoren für starke Bewegung

Wie wähle ich die richtige Einstellung in einem Chartprogramm und was sind die ersten Einstellungen, damit sich ein Trader einen guten Marktüberblick verschaffen kann?

Charteinstellungen


Darauf aufbauend gehen wir näher in die Ansicht der Kerzen und Kerzencharts (Candelstick und Candelstickcharts) ein.

Kerzen und Kerzencharts (Candelsticks)

Eine gute Informationsverarbeitung ist für uns als Trader von elementarer Wichtigkeit. Wer es schafft, sich Informationen klar und einfach verständlich vorzuführen, kann schnell die richtigen Schlüsse ziehen und gezielt handeln.

Kennen Sie den "wahren" Zyklus an der Börse? Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Verständnis für den Markt und seine Kursentwicklung erweitern können.

Trend und Korrektur

Die Börse ist ein endloser Fluss, den wir für unser Trading nutzbar machen können. Eine Hilfe dafür bieten und weitere Tools.

Zeitebenen

Wer den Umgang mit den verschiedenen Zeitebenen gewohnt ist, wird seltener überrascht.

Die Charttechnik und die Markttechnik ermöglichen Analysen und Prognosen!

Indikatoren und Oszillatoren

Indikatoren geben uns die Möglichkeit strukturiert vorzugehen und uns eine Masse an Informationen aufzubereiten, damit wir unter sich ständig ändernden Gegebenheiten auch den Überblick behalten können.


Die Macht der verschiedenen Zeitebenen wird von manchen Börsianern gerne unterschätzt oder gar komplett vernachlässigt.

Charttechnik und Markttechnik
Chartformationen und weitere Begriffe

Wer eine Idee vom Markt hat, kann diese in einen Trade umsetzen. Wir ergänzen und fügen verschiedene Techniken zusammen und leiten aus den Informationen gezielt Trades ab.

Doch jede Strategie erzeugt auch Fehlsignale und damit Verlusttrades. Wir arbeiten in unserem Tradingalltag mit Filtern und Filtersystemen.

Filtertechniken (Teil I)
Filtertechniken (Teil II)

Diese reduzieren Fehltrades und machen dadurch unser Trading stabiler.

Einer der wesentlichen Grundpfeiler unseres Tradings ist die Analyse der Ströme des großen Kapitals! Die" Intermarket-Analyse":

Intermarkets (Teil I -Grundlagen A-)
Intermarkets (Teil I -Grundlagen B-)
Der Umgang mit unseren Intermarket-Analysen

Unsere Handelssysteme mit Hintergründen:
Das TB-Handelssystem WWA - World Wide Aktien
Das TB-InVestitions-Depot "IVD"
Das TB-OptionsSchein-Depot Projekt "OSD"
Das TB-Handelssystem RD - Renten Depot Wikifolio

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Aus- und Weiterbildung des Börsenallgemein- und ersten Fachwissens!
Ihr TradingBrothers-Team
Falk und Arne Elsner

Weiter geht es unter "Fehlerquellen".


© 2012-2021 TradingBrothers alle Rechte vorbehalten.