fbpx
KUNDEN-LOGIN  \/ 
x
x

Lehrgeld

Lehrgelder lassen sich auf ein Minimum reduzieren!

TB Stolperstein-Farbe

Anfängliche Verluste minimieren!
Fehler machen ist normal! Jeder von uns macht mehr oder weniger Fehler. Keiner ist unfehlbar! Gerade wenn wir etwas Neues erlernen, müssen wir uns erst in die neuen Abläufe einarbeiten. In dieser Einarbeitungszeit machen wir Fehler und das ist auch GUT so!!! Aus diesen Fehler können wir Schlüsse ziehen und unser Können verbessern. Warum nun in der „kritischen“ Anfangszeit, von der wir wissen, dass die Fehlerquote erhöht ist, echtes Geld riskieren? Beherzigen Sie unsere Ratschläge und Erfahrungsberichte im Fortgeschrittenenbereich unter „Training / Trainings- und Ausbildungszeit“ und die weiterführenden Artikel. Börsenneulinge werden trotzdem lernen müssen, mit anfänglichen Verlusten umzugehen. Wie diese Verluste minimiert werden, zeigen wir ebenfalls in diesem Bereich mit Techniken, die wir selbst aktiv nutzen!

Königsdisziplin: „Daytrading“
So manche Börsenneulinge kommen innerhalb kurzer Zeit zu der falschen Schlussfolgerung, kurzfristige Spekulation „Daytrading“ sei lukrativer als langfristiges Investieren "Positionstrading". Von 100 Börsenneulingen, die das Trading noch nicht beherrschen, machen etwa 99 Personen nur Verluste und ein einziger kann sich behaupten! Das kann nur zu dem Schluss führen, dass man seine Fähigkeiten zuerst einmal trainieren muss, bevor man Geld verdienen kann. Üben Sie also zuerst Ihre Strategien auf langsamen Zeitebenen und beobachten Sie Ihr Konto, beobachten Sie den Verlauf der Preisentwicklung und beobachten Sie sich selbst! Wenn Sie Fehler machen oder nervös werden, dann können Sie zeitnah reagieren, ohne unnötig viele Verluste zu erleiden. Wenn Sie mit der Zeit besser werden, dann haben Sie wieder einen großen Schritt auf Ihrem Weg zum Ziel hingelegt und können immer noch auf kleinere Zeitebenen runterspringen.


Lesen Sie weiter unter "Welche Arbeiten sind zu erledigen".


© 2012-2021 TradingBrothers alle Rechte vorbehalten.