KUNDEN-LOGIN  \/ 
x
x

Die 200-Tage-Linie plus 3 Prozent als Strategie und Filter

20180525.DAX.schnitt.200

Die optimierte 200-Tage-Linien-Strategie plus 3 Prozent Schwelle ist ebenfalls (wie die Original DAX 200-Tage-Linien-Strategie) als trendfolgende Strategie der technischen Analyse zuzuordnen. Als Signalgeber dient ebenfalls der einfache gleitende Durchschnitt (Simple Moving Average) der letzten 200 Handelstage, allerdings mit einem prozentualen Schwellenwert, der über- oder unterboten werden muss. Dieses Vorgehen reduziert in untrendigen Phasen die Fehlsignale der Originalstrategie.

Kaufsignal: Steigt der Index mindestens 3% über den SMA200, entsteht ein Einstiegssignal, welches am Folgetag im DAX umgesetzt wird.

Verkaufssignal: Fällt der Index mindestens 3% unter die 200-Tage-Linie, so entsteht ein Ausstiegssignal für den Folgetag. Bis zum nächsten Kaufsignal werden keine neuen Investitionen vorgenommen!

In der Folge wird in der Strategie und deren Auswertungen im DAX mit Tagesschlusskursen gearbeitet, welche die täglichen Schwankungen "intraday" ignorieren.



Technische Analyse: DAX - SMA200-3%-Strategie

„Kaufe den DAX, wenn der Tagesschluss über dem SMA-200 +3% liegt
und verkaufe die Position wieder, sobald ein Tagesschluss unter
dem SMA-200 -3% erfolgt. Keine Shortpositionen!“
20180525.DAX.sma200.3.strategie



Strategie „DAX-SMA 200 long +3%
Strategie DAX.sma200 3.langfristig.tradingbrothers




Langfristiger Vergleich „DAX SMA 200 +3% Strategie" mit dem Original "DAX SMA200" und der Benchmark "DAX Performance"
DAX.sma200.sma2003.vergleich.langfristig.tradingbrothers

Fazit: Die 3% Schwellen-Variante hat durch die deutlich verminderten Fehlsignale eine höhere Rendite als die klassiche 200-Tage-Linien-Strategie.


Langfristiger Vergleich „DAX SMA 200 +3% Strategie" mit unserem WWA- und ASS- Handelssystem
20180527.DAX.sma2003.wwa.ass

Komplettes 55 Minuten Webinar zum Thema "200-Tage-Linie" und passende Strategien



Überblick & Techniken
Trend-Filter im Trading
DAX: Buy and Hold! (als Vergleich)
DAX: SMA-200 Strategie „Klassiker“
DAX: Optimierte SMA-200 Strategie




Betrachten wir "exotische" Abwandlungen der klassichen (oben beschriebenen) Variante:
Spielt es eine entscheidende Rolle, ob der Performance-Index oder den Kurs-Index gewählt wird und welcher Index eignet sich besser für die 200-Tage-Strategie mit der 3%-Schwelle? Beim Performance-Index werden auch die Dividenden und Kapitalmaßnahmen mit eingerechnet, d.h. schüttet beispielsweise ein DAX-Unternehmen eine Dividende aus, so wird diese dem Index zugerechnet. Der Kursindex wird rein aufgrund der Aktienkurse ermittelt. Somit wird auch nachvollziehbar, warum der Performance-Index weitaus höher notiert als der Kursindex. mehr>>>


Technische Analyse: KDAX - SMA200-3%-Strategie

„Kaufe den Kurs DAX, wenn der Tagesschluss über dem SMA-200 +3% liegt
und verkaufe die Position wieder, sobald ein Tagesschluss unter
dem SMA-200 -3% erfolgt. Keine Shortpositionen!“

20180525.DAX.sma200.3.strategie



Strategie „KDAX-SMA 200 long +3%
Strategie KDAX.sma200 3.langfristig.tradingbrothers


Langfristiger Vergleich „DAX SMA 200 +3% Strategie" mit dem Original "DAX SMA200" und der „KDAX SMA 200 +3% Strategie"
DAX.KDAX.sma2003.vergleich.langfristig.tradingbrothers
Fazit: Die 3% Schwellen-Variante mit dem DAX Performance zeigt das beste Ergebnis, während die Variante mit dem KDAX sich sogar als schwächer als das Original ohne 3%-Schwellenwert erweist. Wir haben auch die KDAX-Variante mit 3%-Schwellenwert und dem EMA „KDAX EMA200 +3% - Strategie“ ausgewertet. Das Ergebnis ist allerdings ernüchternd schwach, weshalb wir auf eine Ausarbeitung der Grafiken verzichten wollen.









Weitere Strategie-Varianten sollen zukünftig ergänzt werden!


Weiter zu "Saisonalitäten nutzen: DAX - Handelssystem "Sommer Short"“


Überblick & Techniken
Trend-Filter im Trading
DAX: Buy and Hold! (als Vergleich)
DAX: SMA-200 Strategie „Klassiker“
DAX: Optimierte SMA-200 Strategie

Trading, Aktien & Branchen
DAX: Systematischer Ausstieg nach der Strategie „XXX“ voraus

Fragen & Antworten
Das September-Seminar ist buchbar! (begrenzt Plätze – First Come First Served-Prinzip)
Direkter Link zum TB-Seminar

Link zum Download der PDF-Datei

Drucken

Die 200-Tage-Linie als Strategie und Filter

20180525.DAX.schnitt.200


Grundlagen-Strategie und Filter für einen stabilen und dauerhaft erfolgreichen Vermögensaufbau!
DAX.langfristig.tradingbrothers
Zum Vergrößern anklicken!

Für viele Trader und Investoren ist die 200-Tage-Linie ein einfaches Mittel um Trends zu erkennen (Trend-Filter), was auch ihre enorme Bekanntheit und spürbare Beliebtheit erklärt. Die 200-Tage-Linie ist ein “einfach gleitender Durchschnitt” (GD200 oder SMA200 für simple moving average), d.h. es wird der Mittelwert aus den letzten 200 Handelstagen gebildet. Die 200-Tage-Linien-Strategie ist als trendfolgende Strategie der technischen Analyse zuzuordnen und als Signalgeber dient der einfache gleitende Durchschnitt der letzten 200 Tage. Schneidet der Kurs des DAX die 200-Tage-Linie von unten nach oben, so wird ein Kaufsignal generiert. Umgekehrt wird ein Verkaufssignal gebildet, wenn der Kurswert die Linie von oben nach unten kreuzt. In der Folge wird in der Strategie und deren Auswertungen im DAX mit Tagesschlusskursen gearbeitet, welche die täglichen Schwankungen "intraday" ignorieren.




Zwei unterschiedliche Berechnungen der 200-Tage-Linie20180525.DAX.schnitt.ema.sma.200


1) Der einfache gleitende Durchschnitt der letzten 200-Handelstage
Der einfache gleitende Durchschnitt wird auch kurz SMA genannt - diese Abkürzung stammt aus dem Englischen (simple moving average). Er bildet einen Mittelwert aus allen betrachteten Perioden. „SMA“ Simple Moving Average; Einfach berechnet „sim“ Kurse „close“

2) Der gewichtete gleitende Durchschnitt der letzten 200-Handelstage
Der exponentiell geglättete, gleitende Durchschnitt wird auch kurz EMA genannt - auch diese Abkürzung stammt aus dem Englischen (exponential moving average). Dieser berechnet den Mittelwert unserer betrachteten Zeitreihen mit abnehmenden Gewichten in die Vergangenheit. So werden die jüngeren Kursdaten stärker gewichtet, als weiter zurückliegende Werte. Unter der logischen Annahme, dass die jüngere Vergangenheit einen höheren Einfluss auf die aktuelle Preisbildung oder die zukünftige hat, scheint die Verwendung eines EMA sinnvoller als die Betrachtung eines SMA. Vor allem kurz- und mittelfristig orientierte Marktakteure verwenden daher den EMA. „EMA“ Exponential Moving Average; Exponentiell berechnet „exp“; Kurse „close“.

Pendelt der Kurs direkt um seinen Durchschnitt, liegt kein klarer Trend vor und kurzfristig treten vermehrt Fehlsignale auf. Daher die Börsenweisheit: “Viel hin und her macht Taschen leer”! Es gibt zahlreiche Modifikationen der Strategie, um die Performance zu erhöhen und einige Varianten werden wir folgend besprechen.



Entwickeln wir nun mehrere Strategien mit dem 200-Tage-Durchschnitt und werten die Ergebnisse aus!

1) „Buy and Hold“ (als Vergleich)

Die einfache „200-Tage-Linien-Strategie
         2) als SMA-200 Strategie „Long“-Version und
         3) als EMA-200 Strategie „Long“-Version.
         4) DAX-Performance und Kurs-DAX im direkten Vergleich



"Kaufe den DAX und halte diesen!"
Der klassische "Buy and Hold - Ansatz!
20180525.DAX.buy.and.hold.strategie



Strategie "DAX-Buy and Hold" als Vergleich "Benchmark
Strategie DAX.buyandhold.langfristig.tradingbrothers
Zum Vergrößern anklicken!




Die „Buy and Hold“-Strategie dient als Vergleich "Benchmark", um sich den Nutzen der Strategie besser erkennbar zu machen!






Klassische „DAX - 200-Tage-Linien-Strategie“
„Kaufe den DAX-Performance, wenn der Tagesschluss über dem SMA-200 liegt zu Beginn des Folgetages.
Verkaufe die Position wieder, sobald ein Tagesschluss unter dem SMA-200 erfolgt!
Keine Shortverkäufe!“
20180525.DAX.klassische.200.sma.strategie



Klassische DAX 200-Tage-Linien-Strategie
Strategie DAX.200.sma.langfristig.tradingbrothers
Zum Vergrößern anklicken!

Die klassische DAX 200-Tage-Linien-Strategie dient als Vergleich und Orientierung zur "Buy-and-Hold-Benchmark", aber auch als Basis-Strategie-Vergleich für andere DAX-Strategien! Zudem stellt sie aus unserer Sicht eine Art Basisinformation dar, um sich fachlich in diversen Diskussionen zu beteiligen. 


Vergleich: Der DAX-Performance und die DAX 200-Tage-Linien-Strategie
20180525.DAX.vergleich.200.sma.buyandhold.strategie
Zum Vergrößern anklicken!





Fazit: Vor- und Nachteile der 200-Tage-Linien Strategien

Nachteile:
  • In Seitwärtsmärkten kann sich eine Reihe von Fehlsignalen bilden, die sich negativ auf die Performance niederschlagen. Diesen Nachteil entfernen wir in der optimierten Variante.
  • Durch den Einsatz des gleitenden Durchschnitts über 200 Tage kommt es erst relativ spät zu Signalen.
  • Es handelt sich um eine sehr langfristige Strategie, eher um ein Filterinstrument!


Vorteile:
Die Strategie ist leicht verständlich und einfach nachzuvollziehen.
Die Umsetzung erfordert nur einen geringen Zeitaufwand.
Eine Verlustbegrenzung ist für jeden Handel in der Strategie integriert (durch die entsprechenden Verkaufssignale).
Durch den Einsatz von Derivaten ist die Strategie auch mit kleinem Kapitaleinsatz machbar. Wir verwenden diese Signale allerdings nur situativ als Depotbeimischung.
Durch die klaren Regeln ist die Strategie emotional leicht umzusetzen.

Im folgenden Beitrag gehen wir auf eine optimierte Variante der klassischen 200-Tage-Strategie ein!

Zuvor betrachten wir "exotische" Abwandlungen der klassichen Variante:
  • EMA-200 Strategie „Long“-Version.
Strategie "DAX EMA 200 Strategie"
Strategie DAX.200.ema.langfristig.tradingbrothers
Zum Vergrößern anklicken!




Direkter langfristiger Vergleich der Strategien "DAX SMA 200 Strategie - Klassische Variante" und der "DAX EMA 200 Strategie"
20180525.DAX.vergleich.200.sma.ema.buyandhold.strategie
Zum Vergrößern anklicken!


Zwischenfazit: Die exponentielle "EMA" 200-Tage Variante schneidet etwas schlechter als die klassische einfach berechnete "SMA" 200-Tage Variante ab, bleibt allerdings langfristig (trotz der Kosten) besser als die "Buy and Hold" Variante! In den letzten Jahren zeigen sich allerdings schwächere Ergebnisse und natürlich sind die Steuern in dem Fall auch noch NICHT berücksichtigt. Im Vergleich zu "Buy and Hold" Variante steigt die Tradingfrequenz auf durchschnittlich etwa 3 bis 4 Transaktionen pro Jahr an!


  • DAX-Performance und Kurs-DAX im direkten Vergleich mit der SMA-200-Tage-Strategie
KDAX statt PDAX in der SMA 200-Strategie
„Kaufe den Kurs DAX, wenn der Tagesschluss über dem SMA-200
liegt zu Beginn des Folgetages und verkaufe die Position wieder,
sobald ein Tagesschluss unter dem SMA-200 erfolgt!
Keine Shortverkäufe!“

20180525.KDAX.klassische.200.sma.strategie

Kurs DAX SMA 200-Strategie
Strategie KDAX.200.sma.langfristig.tradingbrothers
Zum Vergrößern anklicken!



Langfristiger Vergleich der „PDAX SMA 200 Strategie" und der „KDAX SMA 200 Strategie"
Strategie DAX.200.KDAX.200.tradingbrothersZum Vergrößern anklicken!


Zwischenfazit:
Die 200-Tage-Linien Strategie bringt im Kurs DAX keinen Vorteil gegenüber dem Performance DAX.

Fazit: Die Nachteile der exotischen EMA- und KDAX- Varianten mit der "200-Tage-Linien Strategien" überwiegen, weshalb wir uns bei der Betrachtungen in dieser Richtung auf die klassische SMA Variante auf den Performance DAX konzentrieren würden. An der Stelle sei allerdings erwähnt, dass im folgenden Kapital die optimierte 3%-Schwellen-Variante besprochen wird und diese auch auf andere Indizes angewendet werden kann. 

Die optimierte Version dieser DAX-Strategie folgt im folgenden Artikel:
Weiter zur "Technische Analyse: DAX - 200-Tage-Linien-3%-Strategie"

Drucken

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.