KUNDEN-LOGIN  \/ 
x
x

Falk Elsner,
Analyst und Vollzeittrader
Falk

Ich bin ein Trader. Ich handel gerne und liebe die Analyse von Charts. Seit 1998 beobachte ich die Börse aktiv und seit 2006 handel ich eigenständig an den Märkten. Mein Vater handelte schon in den 90ern aktiv an den Finanzmärkten der Welt. Dabei beschränkt er sich nicht nur auf Aktien. Er kaufte auch physisches Gold und Silber und handelt verschiedene Commodities. Diese Anfangszeit hat mich als Trader geprägt. Aber die Art des damaligen Börsenhandels wandelte sich mit der technischen Weiterentwicklung. Telefonierte mein Vater noch regelmäßig mit seinen Brokern, schaute Börsensendungen im Fernsehen und verfolgte den Videotext, hat sich meine Herangehensweise in Zeiten des Internets deutlich abgewandelt. Heute stehen dem privaten Anwender Möglichkeiten zur Verfügung, die damals nur einem sehr kleinen und elitären Kreis vorbehalten waren.

Arne Elsner,
Systemtrader
Arne

Ich bin ein Trader. Das Handeln ist meine Leidenschaft und ich liebe es, Organisation und Struktur in den Tag zu bringen.  Im Jahr 1980 in Frankfurt am Main geboren, bin ich in der Nähe dieser Finanzmetropole aufgewachsen und lebe heute in einem Vorort von "Mainhatten". Das „Börsenblut“ wurde mir in die Wiege gelegt, da mein Vater bereits als junger Mann an der Börse geschäftig war. Oft durfte ich als kleiner Bub, der schon damals den Berufswunsch „Geldbestimmer“ hatte, mit ihm in die Finanzhäuser der Großstadt gehen und wichtige Dokumente tragen. Der Alltag in unserem Haus war stets von der Börse begleitet.

Dr. Norbert Müller,
Handelssystem-Profi,
Vollzeittrader
Norbert

Mit Volksschule, Lehre, Abendschule und Studium der Chemie wurden die Grundlagen gelegt.
Als promovierter Chemiker war ich über 20 Jahre in der Industrie in führenden Positionen tätig, bevor ich 2011 einen neuen Lebensabschnitt begann und mich mehr und mehr der Börse widmete.
Eigentlich hatte mich das Virus der Börse schon in den 1980er Jahren infiziert als ich meine erste BASF-Aktie kaufte.
Doch erst  nach dem Dotcom-Hype widmete ich mich verstärkt  der Börse mit tollen Erfolgen bis zum Crash 2008. Viele Buchgewinne lösten sich wieder in Luft auf, aber nicht alles ging verloren. Im Gegenteil, Ende 2008 begann ich erste Investitionen zu tätigen. Die Aktien besitze ich zu einem großen Teil noch heute.
Das war der Start zur Entwicklung von eigenen Strategien und Handelssystemen, die ich bis heute weiter verfolge.
Die von mir selbst  entwickelten Systeme beruhen auf dem Ansatz der  Trendfolge, gepaart mit der Saisonalität und/oder der relativen Stärke nach Levy.

Klaus Müller,
Programmierer und Handelssystem-Profi
Klaus

Jahrgang 1964, Gymnasium mit Abitur in Physik und Mathematik (1983).
Die Affinität zum Programmieren begleitet mich schon ein Leben lang. Beginnend mit den ersten Computern, mit welchem komplexe mathematische Grafiken im Rahmen einer Facharbeit in Physik dargestellt wurden, dem Studium der Elektrotechnik, über Homepage-Programmierungen für eine Münchner Grafikdesign-Büro, Serverprogrammierung in PHP, bis hin zur heutigen Programmierung von Handelsstrategien für die Börse hat mich der Computer stets begleitet.

Im Jahr 1989 kam ich mit dem Thema Börse erstmalig in Kontakt. Ein Arbeitskollege meinte damals, ich solle doch unbedingt einen "BundFuture" kaufen. Ahnungslos, was das überhaupt ist, hab ich trotz der Warnungen der Bänker aber dennoch diesen ersten Trade getan, und natürlich prompt gewonnen. Erste Gewinne sind problematischer als erste Verluste, weil ein falsches Bild vom Börsenhandel entsteht, und der so entstehende "emotionale Höhenflug" das Risikobewusstsein verringert. So hab ich mich ...